Vorläufiges Fazit zu RootNerds

Der aktuelle Stand ist, daß man die VPS komplett neu aufgesetzt hat. Alle Daten sind – zumindest vorläufig – scheinbar weg.

Status am 2016-01-19

Interessant, daß man bei der IAMONSYS GmbH meint daß bei einem Problem welches so kraß ist und sich seit gestern zieht nicht auch das entsprechende Symbolbild für den heutigen Tag erscheinen muß. Nunja, drei Problemtage sehen halt auch nicht gerade besser aus als zwei Problemtage.

Für mich schrammt das schon knapp am 1blu-Niveau vorbei.

// Oliver

Update (2016-01-21T01:11:09Z): Mittlerweile wurde das Backup wohl in das Rootverzeichnis kopiert. Werde mich morgen damit befassen.

This entry was posted in Administration, DE, Gedanken, Meinung and tagged . Bookmark the permalink.

1 Response to Vorläufiges Fazit zu RootNerds

  1. Christian says:

    Krass!
    Das ist dann wohl Verfügbarkeitsklasse -1. Das war’s dann für das Jahr. Fragt sich inwieweit man hier Schadenersatz einklagen könnte, wenn das einer Firma passieren würde. Andererseits zahlt man ja auch für eine Vklasse entsprechend. Was ist aber, wenn diese nicht eingehalten wird/wurde? Kann man dann den Beitrag kürzen? Schließlich wurde der Vertrag einseitig nicht eingehalten. Sollte ja im Vertrag drinnenstehen, dass 99,9% Verfügbarkeit garantiert ist, oder nicht? Was passiert aber dann im Falle eines Totalcrashes? Denn du musst ja die Backupdaten (die mehr oder weniger aktuell sind) wieder zurückspielen und dann das System testen. Wer “zahlt” den Ausfall und den Aufwand?
    Als Privatperson ist man da angeschmiert. Und selbst als Firma muss man genau die Verträge prüfen, denn im Fall eines GAUs gibt es meistens keine Vertragsstrafen. Ein Anbieter würde auch den Teufel tun als so eine Strafe in die AGB zu schreiben. Da ist immer der Gang zum Gericht erforderlich.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.