Frust mit RootNerds.com

Also, ich hab außer den Servern bei Hetzner auch noch einen VPS1 bei RootNerds.com. Nachdem wir ca. 19:00 gestern wieder hier ankamen, fiel mir auf, daß der VPS nicht reagierte. Nun ist es so, daß ich diesen Server für bestimmte Dienste benutze, welche rund um die Uhr laufen sollen. Und in der Tat erwartet man von einer Hostingfirma vor allem transparente und schnelle Kommunikation sowie eine hohe Verfügbarkeit der Dienste.

Also hab ich mich auf der Webseite des Anbieters angemeldet. Oho, Webseite wurde also überarbeitet. Na gut.

Möchte man zum Support, landet man neuerdings auf https://iamonsys.support statt wie zuvor bei https://support.ideal-hosting.biz2. Eine Kayako-Installation, aber offenbar eine neue Instanz. Mein alter Login funktioniert nicht. Tolle Überraschung.

Ticket eröffnet. Antwort knappe Stunde später per Email. Zwischendrin hab ich mich allerdings noch versucht direkt an die Firma zu wenden. Details folgen.

Hmm, auf der Seite zum einloggen in den Kundenbereich im alten Design3 gibt es auch einen Link zum Netzwerkstatus auf https://ih-status.de – mit im November abgelaufenem SSL-Zertifikat. Ist mir auch schon passiert, aber ich bin eben auch kein kommerzieller Hoster der Dienstleistungen verkauft.

Abgelaufenes Zertifikat für ih-status.de

Versucht die auf der Statusseite angegebene Rufnummer4 zu kontaktieren, worauf mir eine weibliche Stimme versichert, die Nummer sei aber ungültig. Sicherheitshalber nochmal die Nummer neu eingegeben, gleiches Ergebnis. Frustrierend.

Zwischendurch auf der deutschen Domain mit dem alten Firmennamen gelandet: https://www.ideal-hosting.de – abgelaufenes Zertifikat – ebenfalls November letzten Jahres. Alles irgendwie nicht sehr vertrauensfördernd.

Nun gut, zuguterletzt auf der Kontaktseite fündig geworden, man biete auch einen Kontakt via Jabber an. Hallellujah. Ist natürlich im Vergleich zu Hetzner durchaus ganz angenehm. Ob die diese Idee von StartCom geborgt haben, von denen auch die abgelaufenen Zertifikate stammen? Ich fand diese Möglichkeit bei StartCom jedenfalls immer toll – und bei RootNerds natürlich auch.

Also Kontakt aufgenommen per Jabber. Erste Rückantwort auf mein Hallo, laut Statusseite gibt es zwar keine Probleme, aber mein VPS ist nicht erreichbar ist ein Huhu. – hmm, sehr entspannt. Danach wird geduzt. Prinzipiell habe ich damit kein Problem, in Island duzt man sich fast ausschließlich und in Schweden nach dem ersten Treffen in Person meist auch. Aber irgendwie mutet es schon unprofessionell an.

Antwort auf den Hinweis die Statusseite sowie die andere Domain hätten abgelaufene Zertifikate kommt, daß die Statusseite gerade überarbeitet wird und es sei viel Arbeit. Hmm, keine Ahnung was das damit zu tun hat. StartCom vergibt die Klasse-2-Zertifikate wie die obigen nach Überprüfung der Person oder Organisation und man muß für ein Zertifikat nur noch nachweisen, daß einem die Domain gehört. Auch einer umbenannten Firma sollte dies ohne Probleme möglich sein. Übrigens: ich benutze auch StartCom und sonderlich viel Arbeit ist das für Klasse-2-Zertifikate nicht, die ja auch Wildcards enthalten dürfen. Also entweder meinte die Gegenstelle, daß ich keine Ahnung hätte und man mir ohne Probleme einen Bären aufbinden könne, oder man macht es sich dort schwerer als es sein muß5.

Der Hinweis per Jabber, auf der Statusseite sei noch kein Problem gemeldet, kam dann auch 19:33 von mir; nach Minuten der verzweifelten Kontaktaufnahmeversuche welche fehlschlugen (s.o.). Die Antwort auf das eröffnete Ticket kam 20:06 mit dem Verweis auf die Statusseite – welche just um 20:03 die erste Aktualisierung zum Problem erfuhr. Auch nicht vertrauensfördernd. Bei Hetzner läuft das wie geschmiert; und vor allem wird dort auch nochmal mit Zeitangabe gemeldet wann ein Problem behoben wurde, nicht nur daß es behoben wurde.

Seitdem warte ich. Es gab dann noch eine Aktualisierung der Statusseite, welche nun wie folgt aussieht:

Statusseite zirka um Mitternacht

Das Jahr hat erst begonnen, aber ein sehr gutes scheint es für die frischgebackene GmbH6 nicht zu sein. Mal gucken auf welche Verfügbarkeit wir kommen. Derzeit wird zumindest bei meinem VPS schon kräftig an der Marke für Verfügbarkeitsklasse 3 (99,9% Verfügbarkeit) auf das Jahr gerechnet geknabbert – auf den Monat gerechnet knabbern sie schon deutlich an der Verfügbarkeitsklasse 2 (99%).

Werde mich wohl nach einem alternativen VPS-Anbieter umschauen müssen. Der Anbieter gibt es viele, aber direkt in Deutschland nicht unbedingt. Und auch nicht immer mit einer IPv4-Adresse inklusive, was für den einen Einsatzzweck bei mir unabdingbar ist.

Leider kann man Anbieter ja immer erst dann auf Herz und Nieren testen, wenn es hart auf hart kommt.

Ach, eins noch. “Nur” vier Stunden nachdem ich das Problem selbst bemerkt habe – keine Ahnung wie lange es zu dem Zeitpunkt womöglich schon existierte – kam dann auch 23:11 eine Email in der man sich zu rechtfertigen suchte. Beängstigend fand ich diesen Teil der Email:

Even though we got the server booting again, it is now required to repair the file system.7

Entweder man meint wirklich das Dateisystem und eine Reparatur. Das wäre in der Tat ziemlich kraß. Mit einem Dateisystem mit Journal sollte so etwas nicht passieren, vor allem keine langen Dateisystemchecks – ansonsten muß ich mich wohl auf Datenverluste einstellen. Also, wie gesagt, entweder meint man in der Tat das Dateisystem was dann neue unangenehme Fragen aufwerfen würde, oder man meint das RAID-Array (eigtl. egal ob software- oder hardwarebasiert) welches neu aufgebaut werden muß, was wegen fehlender Redundanz (bspw. RAID-5 unter bestimmten Umständen) nicht mehr im laufenden Betrieb möglich ist8. Nach der Statusseite zu urteilen könnte es aber auch noch die Möglichkeit geben, daß man Dateisystemchecks meint; Wortlaut: file system check is in progress. Klare Kommunikation ist jedenfalls etwas anderes.

// Oliver

  1. Virtual Private Server, manchmal auch vServer genannt []
  2. der RootNerds.com-Betreiber nannte sich bis Mitte letzten Jahres Ideal Hosting (UG) und später IAMONSYS GmbH []
  3. https://billing.rootnerds.com/ []
  4. Zitat: In case our support system should be down, you can reach us via phone: +49 (0) 9131 9279944-10 []
  5. Die Erstellung neuer Schlüssel und Zertifikatsanforderungen habe ich fast vollständig in Bashskripte gepackt []
  6. zuvor eine UG []
  7. Auch wenn wir den Server wieder zum Starten bekommen haben, ist es nun notwendig das Dateisystem zu reparieren. []
  8. Betriebssystem würde vor einer Wiederherstellung nicht mehr starten, hatte ich auch schon bei einem knapp kalkulierten RAID-5. []
This entry was posted in Administration, DE, Gedanken and tagged . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.