Kein Entrinnen

No ESC-ape 😉

Da die IslĂ€nder total verrĂŒckt nach dem ESC sind und wir von der Firma aus bis 20121 immer eine Feier bei den Chefs (FriĂ°rik & Björg) an genau dem Tag des ESC-Finales hatten, gab es auf Island schon kein Entrinnen.

Hier gibt es auch keines (außer vielleicht Kopfhörer einzustecken und SkĂĄlmöld oder Xandria abzuspielen).

Und nachdem dann der Auftritt des DĂ€nen mit dem “It’s a hard-knock life”-Abklatsch auf der Hamburger Exhibitionisten-Meile2 in einer Kissenschlacht endete und die Kinder dort mit Kissen herumtanzten, war es klar, daß es sich nur um eine verdeckte Werbeaktion vom dĂ€nischen Bettenlager handeln konnte. Danach schaltete ich zumindest mental.

Aber ein paar Sachen fielen mir dann doch Dank Kommentatoren auf:

  • Island ist raus
  • Ukraine ist raus
  • Finnland ist raus
  • Australien ist dabei, wird demnĂ€chst der EU beitreten und die Briten werden dafĂŒr rausgeschmissen

“VölkerverstĂ€ndigung” und “Vielfalt” hauptsĂ€chlich auf Englisch – das ist der ESC in einem Satz.

// Oliver

PS: hoffentlich sind die Griechen raus oder nicht dabei, die sind doch schon pleite. Einen Gewinn beim ESC könnten die sich so wenig wie Island leisten 😉

  1. wenn ich mich recht entsinne []
  2. Public Viewing im “deutschen” O-Ton []
This entry was posted in DE, Meinung. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.